Analytische Tanzmedizin

Analytische Tanzmedizin (ATM)

Im Umgang mit der persönlichen Bewegungsentwicklung durch Tanz und der Prävention des Bewegungsapparates können Menschen ganzheitlich in der ATM (Analytischen Tanzmedizin) erreicht werden.

Der Weg ist ein ineinander fließender Prozess, bei dem Körperausdruck, Bewegung und emotionale Äußerungen in Dialog treten. Die Analytische Tanzmedizin orientiert sich an der Sprache des Körpers, denn durch Tanz & Bewegung wird jede Ausdrucksweise sichtbar und spürbar, sei es durch lautstarke Worte, nonverbale Bewegungen, oder eines kraftvollen Selbstausdrucks.

Im weiteren Verlauf ermöglicht eine körperorientierte Bewegungsanalyse das Erkennen und Benennen des physischen, psychischen und mentalen Erscheinungsbild des Klienten, was wiederum die ATM so einzigartig macht. Dadurch entwickeln sich neue Bewegungs- u. Handlungsdialoge mit dem Ziel, die Individualität des Klienten zu erkennen, auf die Bedürfnisse jedes Einzelnen einzugehen um dahingehend auch am Bewegungsapparat effektiv und präventiv zu arbeiten – sodann ist auch eine Weiterentwicklung auf allen genannten Ebenen möglich.

Wo in anderen Tanzformen/Bereichen „nur“ das Bewegen/Tanzen an sich im Mittelpunkt steht, richtet sich die ATM auch an die Präventionsarbeit und an die Gesunderhaltung des Klienten.