Analytische Tanzmedizin

Analytische Tanzmedizin (ATM)

Im Umgang mit der persönlichen Bewegungsentwicklung durch Tanz und der Prävention des Bewegungsapparates können Menschen ganzheitlich in der ATM (Analytischen Tanzmedizin) erreicht werden.

Der Weg ist ein ineinander fließender Prozess, bei dem Körperausdruck, Bewegung und emotionale Äußerungen in Dialog treten. Die Analytische Tanzmedizin orientiert sich an der Sprache des Körpers, denn durch Tanz & Bewegung wird jede Ausdrucksweise sichtbar und spürbar, sei es durch lautstarke Worte, nonverbale Bewegungen, oder eines kraftvollen Selbstausdrucks.

Im weiteren Verlauf ermöglicht eine körperorientierte Bewegungsanalyse das Erkennen und Benennen des physischen, psychischen und mentalen Erscheinungsbild des Klienten, was wiederum die ATM so einzigartig macht. Dadurch entwickeln sich neue Bewegungs- u. Handlungsdialoge mit dem Ziel, die Individualität des Klienten zu erkennen, auf die Bedürfnisse jedes Einzelnen einzugehen um dahingehend auch am Bewegungsapparat effektiv und präventiv zu arbeiten – daher ist auch eine Weiterentwicklung auf allen genannten Ebenen möglich.

Wo in anderen Tanzformen/Bereichen „nur“ das Bewegen/Tanzen an sich im Mittelpunkt steht, richtet sich die ATM auch an die Präventionsarbeit und an die Gesunderhaltung des Klienten.


Kathrin Mussbacher im Gespräch mit der Obersteirischen Rundschau über die analytische Tanzmedizin.

„In diesem fließenden Prozess der ATM arbeite ich mit den Klienten auf drei Ebenen – dabei geht es nicht um Perfektion oder Leistung sondern lediglich darum den Körper bewusst wahrzunehmen, ihn gesund zu erhalten und alle Ressourcen zu nutzen, die psychisch, physisch und mental möglich sind.“

 

Einsatzbereiche der ATM

Die Arbeit der analytischen Tanzmedizin kann in folgenden Bereichen eingesetzt werden:

-Als Prävention von körperlichen Dysbalancen durch ein kontrolliertes Tanzverhalten sowie durch bewusste physiologische Bewegungsabläufe
(Tanz & Körpertraining)

-Zur Erhaltung vorhandenen Potentials im Sinne stabilisierender Maßnahmen

-Zur Entwicklung, Entfaltung und Förderung vorhandener Fähigkeiten und der Gesamtpersönlichkeit (u.a. Selbst-Fremdwahrnehmung)

-Zur Unterstützung der Selbstkontrolle sowie im Umgang mit der eigenen Individualität mit Hilfe von Körper, Bewegung und künstlerischem Ausdruck

-Zur Aktivierung von Ressourcen z. B. im Rahmen von Anpassungsfähigkeit, Motorik, Propriozeption, Raumorientierungs –und Reaktionsfähigkeit sowie der Haltung im Leben etc.

Weiters bei

  • Identitätsproblemen, Sexualität (u.a. Weiblichkeit)
  • Probleme auf der Beziehungsebene (Beruf, Privat, Familien- u. Freundeskreis)
  • Blockaden und Selbstzweifel
  • der Überwindung von persönlichen Einschränkungen und Grenzen
  • der bewussten Wahrnehmung von Wünschen und Bedürfnissen
  • Zulassen von Gefühlen wie Liebe, Ärger, Freude, Angst, und Begeisterung
  • lösungsorientierten Denken
  • Bewältigung von Stress
  • Selbstwertproblemen
  • zur täglichen Entspannung vom Alltag
  • Loslassen von Krisen, Problemen und Herausforderungen
  • Entscheidungsschwierigkeiten
  • Antriebslosigkeit und körperlicher Abgeschlagenheit
  • Aggressivität und Wutausbrüchen

 

Wirkungsweise

  • Freisetzung und Wahrnehmung von Gefühlen und deren Manifestation im (Bewegungs-) Ausdruck
  • Erweiterung der Sensibilität für den Körper
  • Entwicklung der Imagination
  • Verbesserung der Improvisation
  • Verbindung zwischen künstlerischem Ausdruck und psychologischer Entwicklung
  • Förderung von Selbst- und Körperbewusstsein

 

  • Erweiterung des Bewegungsrepertoires
  • Stimulation nonverbaler Kommunikation und deren Reflexion
  • Heranführen an die Verbindung zwischen physischer Erfahrung, Emotion, Imagination und der Lebensthemen
  • vollständiges Erleben des Augenblicks
  • eigenes Erleben von Kreativität und authentischem Selbstausdruck, schwerpunktmäßig mit Bewegung und Tanz, begleitet von Musik & Sprache
  • Spüren von Lebensfreude und Energie in ganzheitlicher rhythmisch-dynamischer Bewegung

 

  • Verbesserung der Körperwahrnehmung (Körpergefühl)
  • Authentizität und Ästhetik leben
  • physische, emotionale und mentale Erfahrungen der Lebensumstände durcharbeiten und integrieren
  • Strukturierung des Bewegungsausdrucks und die Stabilisierung von eigenen Ressourcen durch körperorientiertes Üben
  • Dezentrierung vom Alltag
  • Hemmung, Durchbruch ablegen und freien Fluss erfahren

 

  • Spiegelung des gegenwärtigen Lebens durch Gesten, Haltungen und Körperempfindungen
  • Erweiterung der Denkgewohnheiten und Möglichkeiten
  • Ein wesentlicher Bestandteil ist das Verstehen, Verkörpern und Wahrnehmen der eigenen Emotionen und Gefühle
  • themenbezogene Aufarbeitung & Loslösung durch abgestimmte Musikreisen
  • persönliche Weiterentwicklung mit dem Ziel Tanz, Fitness, Gesundheit & Prävention zu vereinen
  • die individuellen Lernerfahrungen sowie Tanz und Bewegung als neues Ausdrucksmittel in das tägliche Leben zu integrieren

Standort:
Haus der Gesundheit
Siegfried-Marcus-St. 7, 8605 Kapfenberg

Termine nach telefonischer Vereinbarung
Tel.  0660/ 34 27 849

 Alle Leistungen werden für Einzel sowie für Gruppeneinheiten angeboten.

Zu folgenden Zeiten sind Terminvereinbarungen möglich:
Montag:         08:00-20:00 Uhr
Dienstag:       08:00-20:00 Uhr
Mittwoch:     17:00-20:00 Uhr
Donnerstag: 17:00-20:00 Uhr

Wichtiger Hinweis: Die Leistungen meiner Tätigkeit ersetzen keinen Besuch beim Arzt, aus diesen Grund müssen medizinische Angelegenheiten dementsprechend im Vorhinein abgeklärt werden.

 

> Obersteirische RUNDSCHAU:

Ein herzliches Dankeschön an das gesamte Team der Obersteirische RUNDSCHAU für den Bericht: Analytische Tanzmedizin in der Ausgabe
(Leoben, Bruck/Mur, Mürzzuschlag) vom 10. Oktober 2018

Bericht – Online

Ein besonderer Dank gilt Simone Geßelbauer & Philip Aschenbrenner für die Organisation und redaktionelle Betreuung.

Obersteirische Rundschau_10.10.2018